Zurück nach Hause! Plug-In für die Hintergrundmusik konnte nicht geladen werden.

Kupplungwechsel Omega A OHC

Omega A C20NE 1998ccm 85 Kw 115 Ps KBA 0039678  Bj. 09.86-03.94

1.)Was brauche ich an Allgemeinem Werkzeug!
Eine Hebebühne (Falls vorhanden). Einen Getriebeheber oder einen starken Kumpel. Ein1/2" Ratschekasten.19 Ring Maul Lange Ausführung, Montiereisen, Torx Nuss. Eine Grosse Wasserpumpenzange. Kupplungszentrierdorn. (Habe ich mir selber gebaut aus einem alten Ascona B Getriebe)
2.)Eine Neue Kupplung.

Z.b. F&S Nr.:3000176003 Sie ersetzt die Alte Nr.:3000175004 Original Nr.: Opel:1606723 GM:90421636

Der Kupplungssatz besteht aus 3 Teilen +Fett = Kupplungsdruckplatte, Kupplungsscheibe Nabenprofil 22x25 Z14,Ausrücklager.

Es geht Los. Die Reihenfolge ist nicht ganz so wichtig, einfach so wie es am besten geht.

 

Die Hutze tue ich immer entfernen, da sich der Motor ohne Getriebe nach Hinten neigt und sich der Lüfterflügel dann verbiegt. Ist nicht so schlimm aber wenn Mann das Getriebe zwecks Reparatur erst 2 oder 3 Tage später einbaut kann es sein das der Flügel dann Geräusche macht. Einfach beide Klammern entfernen und Hutze rausziehen.  
Die Tachowelle abschrauben (Überwurfmutter) und den Stecker vom Rückwärtsganschalter entfernen.  
 
 
Das Hitzeschutzblech besteht aus 2 Teilen. Das Kleine Blech schützt das Schiebestück der Kardan Welle. Dieses Blech muss auch entfernt werden wenn Mann die Handbremse richtig einstellen will. Also, kleines Blech weg , großes Blech weg. Bei dem großen Blech sind M Gewindebolzen am Bodenblech angepunktet. Großzügig vorher mit Rostlöser einsprühen und die Mutter als hin und her bewegen. Einmal zu fest und der Bolzen bricht ab. Unschön, deshalb weil das Blech später Geräusche macht. Auf die 10 Minuten kommt es nicht drauf an. Aber es soll ja gute Arbeit gemacht werden oder ?.  
Roter Pfeil: Spannmutter (Normales Gewinde) des Schiebestücks. Diese "MUSS" gelöst werden um die Welle ausbauen zu können. Ich löse diese Mutter immer mit der großen Wapu Zange. Achtung, hier kann es Große Probleme geben, wenn sich die Welle nachher nicht einschieben lässt.

Blauer Pfeil: Schiebestück, falls stark verrostet gut einsprühen und einwirken lassen.

 

 
Hintere Querverstrebung entfernen.  
Die 3 Torx Schrauben entfernen. "NICHT" die Maschinen Schrauben  
Die Hintere Stütze Lösen, nicht den Bock.  
Die Kardanwelle nun mit einem Montiereisen an der gezeigten Stelle nach Hinten drücken. Sie schiebt sich dann gerade soweit zusammen das Sie sich nach unten am vorderen Halter vorbeidrücken läßt. Dann die Welle nach vorne hin aus der Verzahnung ziehen.*Den Schutz der Hardyscheibe abnehmen.  
 
Die Plastiknippel vom Schmutzschutz herausziehen und den Querbolzen Entfernen. NICHT die Klemmschraube Lösen(Teufelsküche) Die vorderen beiden Halteschrauben entfernen.  
 
Grüner Pfeil: Kupplungszug einstell Muttern entfernen. Zug zurück und aus der Halterung ziehen. Die Einstellung ist egal, ich stelle den Zug immer so ein das das Kupplungspedal ca. 5mm höher als das Bremspedal steht. Wenn nachher alles Fertig ist den Motor mit ca.2500 U/min im Leerlauf ohne Getretene Kupplung Laufen lassen. Dann Kupplung treten und den Rückwärtsgang einlegen geschieht das ohne Kratzen des Getriebes dann ist die Kupplung richtig.

Rote Pfeile: Schutzblech des Schwungrades, weg damit.

Blauer Pfeil: Verbindungsschraube Motor Getriebe, raus damit.

 
Blauer Pfeil: Linke Halteschraube Motor Getriebe entfernen Grüner Pfeil: Kupplungsseil Durchführung.  
Roter Pfeil: Halteschraube Motor Getriebe entfernen Grüner Pfeil: Kupplungsseil Durchführung.  
Rote Pfeile: Halteschrauben Motor Getriebe entfernen, damit hat sich die Antwort erledigt wofür ich den langen 19 er Schlüssel brauche.  
Roter Pfeil: Halteschraube Motor Getriebe entfernen.  
Getriebestütze anbringen und dann zuletzt die Querverstrebung des Getriebes entfernen. Und raus damit  
 
 
Ausrückhebel nach außen ziehen damit er ausrastet. Kontrollieren das die Schiebehülse nicht eingelaufen ist (Sehr Wichtig) Die Druckbolzen vom Ausrückhebel können ruhig leicht eingelaufen sein. Teile Reinigen und den Kugelbolzen Schiebeführung und Zahnwelle leicht mit dem beiliegenden Fett Fetten.  
 
Alte Kupplung raus.  
 
Neue Kupplung rein. Darauf achten Sie richtig herum einzulegen. Auf der Scheibe ist meistens ein Aufdruck-Getriebeseite.

OK ALLES RETURN

Stand: 14.02.2008

 

 

Diese Anleitung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es soll dem Hobbyschrauber lediglich als Hilfsmittel dienen. Alle Arbeiten am KFZ bergen eine Unfallgefahr in sich.

 

©Hubertus Hellwig (WEBMASTER)